Individueller Sportmundschutz

Ungefähr 25% aller Zahnfrakturen im Frontzahnbereich passieren beim Sport. Nicht nur Kampfsportarten wie Boxen, Karate oder Judo haben ein erhöhtes Unfallrisiko, sondern auch Sportarten wie Hockey, Basketball oder Handball.

Ein Helm, den man beim Mountainbiken, Skaten oder Inliner fahren trägt, schützt nicht unbedingt vor Verletzungen im Mundbereich.

Wir beraten Sie und passen den Mundschutz individuell an Ihr Gebiss an.

Nicht jeder Mundschutz schützt gleich gut die Zähne. Einfacher Mundschutz, den man zu Hause selbst anpasst (boil&bite), passt schlecht, lockert sich schnell und besitzt nur eine geringe Schutzfunktion, da die Schutzschicht ungleichmäßig oder durchgebissen ist. Nach kurzer Zeit lösen sich Teile vom weichen Material und werden verschluckt.

Ein individueller Mundschutz wird exakt auf die Zähne aufgepasst, sitzt fest und erlaubt freies Atmen, normales Sprechen und Bewegungsfreiheit für den Gegenkiefer.

Der hohe Tragekomfort gewährleistet optimalen Schutz bei uneingeschränkter Leistungsfähigkeit.

In der Praxis erfolgt eine Untersuchung der Zähne und Weichteilgewebe. Aus einer Abdrucknahme der Kiefer werden Modelle erstellt, auf denen durch ein  Tiefziehverfahren der Sportmundschutz hergestellt wird. Wir arbeiten dabei mit dem Play Safe System der Firma Erkodent.

Play Safe triple:

  • Playsafe triple ist für alle Sportarten geeignet
  • Die harte Zwischenschicht umfasst den ganzen Schutz
  • Höchste Schutzleistung bei geringster Ausdehnung
  • Etwas härter als der Playsafe heavy pro

Playsafe:

  • Die Playsafe Typen werden für bestimmte Sportarten gewählt
  • Nur der Playsafe heavy-/light pro weist eine auf den äußeren Zahnbereich beschränkte harte Schicht auf
  • Deshalb ist er etwas komfortabler als der Playsafe triple

Milchgebiss (4-6 Jahre):

Für das Milchgebiss empfehlen wir einen boil&bite Mundschutz, da in der Regel der Kiefer zu klein für die gängigen Tiefziehfolien ist.

  1. Phase Wechselgebiss (ca.6-12 Jahre):
    Im Alter von 6 Jahren beginnt in der Regel der Durchbruch der bleibenden Zähne. Dabei brechen die Frontzähne und die ersten bleibenden Seitenzahn (hinter dem Milchgebiss) durch. Sobald die Oberkiefer Frontzähne und ersten Seitenzähne komplett durchgebrochen sind, empfehlen wir einen individuellen Sportmundschutz zum Schutz der bleibenden Zähne.
    Der Mundschutz kann dabei auch den wechselnden Zahnverhältnissen mehrfach angepasst werden.
  2. Phase Wechselgebiss (ca.12-18):
    In der 2.Phase des Wechselgebiss verliert man die restlichen Milchzähne und die nächsten bleibenden Zähne brechen durch. Nach Abschluss dieser Durchbruchsphase beginnt in der Regel die kieferorthopädischen Behandlung. Der individuelle Sportmundschutz wird dann in Absprache der Kieferorthopäde angefertigt. Nach Abschluss der Kieferorthopäde sollte auf jeden Fall ein neuer Sportmundschutz angepasst werden
  3. Bleibendes Gebiss (Erwachsen)
    Das bleibende Gebiss sollte grundsätzlich durch einen Sportmundschutz geschützt werden.

In der Regel kann der Sportmundschutz über mehrere Jahre getragen werden. Wechselnde Zahnverhältnisse können einfach an einem bestehenden Mundschutz angepasst werden.